Zocken wie die Enkel und dabei körperlich und geistig fit bleiben?
Das könnte klappen – mit Exergames. Das sind interaktive Videospiele, die körperliche Bewegung mit spielerischen Elementen kombinieren. „Exergames“ setzt sich aus den englischen Begriffen für Sport („Exercise“) und Videospiel („Game“) zusammen. Ein Team der Universität Paderborn konnte jetzt in einer Studie belegen, dass sich die Spiele positiv auf Fitness und kognitive Fähigkeiten älterer Menschen auswirken. Der Vorteil: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei – von eher einfachen Angeboten wie Angeln bis hin zu komplexeren Zumba-Einheiten. 
Datum der Veröffentlichung: 13.05.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
Credits: istock/E+/Eva Katalin

Studie: Großteil der über 80-Jährigen bewältigt Alltag aus eigener Kraft
Der Großteil der über 80-Jährigen bewältigt den Alltag aus ­eigener Kraft. Das hat eine Studie ergeben, für die mehr als 3000 Menschen befragt wurden. Mehr als die Hälfte fühlt sich dem eigenen Wohnumfeld verbunden. Der Großteil schätzt es, viel zu Fuß erledigen zu können. Auch das Vertrauen in die Nachbarschaft ist groß.
Datum der Veröffentlichung: 04.05.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
Credits: istock/E+/FredFroese

Nützliche und geprüfte Nachrichten und Videos rund um das Thema Pflege
Wie beantrage ich einen Pflegegrad? Welche Formulare brauche ich? Und wie schaffe ich mir Freiräume? Solche Fragen stellen sich viele pflegende Angehörige. Ein Team der Universität Bremen hat deshalb ein Projekt gestartet, bei dem Angehörige über WhatsApp nützliche und geprüfte Nachrichten und Videos rund um das Thema Pflege erhalten. Derzeit gibt es das Angebot auf Deutsch und Türkisch. 
Datum der Veröffentlichung: 16.04.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
Credits: istock_PixelsEffect

Gründe: Das gesetzliche Renteneintrittsalter in Deutschland wird stufenweise auf 67 Jahre angehoben
Seit 2012 wird das gesetzliche Renten­eintrittsalter in Deutschland stufenweise auf 67 Jahre angehoben. Das ist einer der Gründe, warum Ältere beruflich aktiv bleiben. Auch das gestiegene Bildungsniveau spielt eine Rolle, ebenso wie die Notwendigkeit, seinen Lebensunterhalt zu sichern. 
Datum der Veröffentlichung: 13.04.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
istock/E+/Portra

Das Leben im Pflegeheim ist deutlich teurer geworden
Die Eigenanteile für Bewohnerinnen und Bewohner stiegen 2023 in den ersten drei Quartalen um 14 Prozent. Das zeigt eine Auswertung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK. Danach zahlen Betroffene im Schnitt 2778 Euro im Monat. Je nach Bundesland gibt es große Unterschiede: So liegt der Eigenanteil in Sachsen-Anhalt bei 2216 Euro pro Monat, im Saarland bei bis zu 3329 Euro.
Datum der Veröffentlichung: 09.04.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
Credits: istockphoto/sturti

Forschung: Einige Impfungen gehen mit einem geringeren Alzheimer-Risiko einher
Studien zufolge gehen einige Impfungen mit einem geringeren Alzheimer-Risiko einher. Etwa bei den über 64-Jährigen: Hier erkrankten in der Gruppe derer, die mit dem Kombi-Impfstoff gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten immunisiert wurden, nur 7,2 Prozent innerhalb von acht Jahren an Alzheimer. Bei den Ungeimpften waren es 10,2 Prozent. Pneumokokken und Gürtelrose-Impfungen zeigten ähnliche Effekte. 
Datum der Veröffentlichung: 30.03.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
Credits: istock/E+/bluecinema

Aktuelle Studien lassen vermuten, dass ältere Erwachsene, die regelmäßig das Internet nutzen, seltener eine Demenz entwickeln 
Menschen über 80, die im Internet surfen, sind meist täglich online. Das haben Forscherinnen und Forscher jetzt herausgefunden. Das könnte sich sogar positiv auf die Gesundheit auswirken. Zumindest lassen aktuelle Studien vermuten, dass ältere Erwachsene, die regelmäßig das Internet nutzen, seltener eine Demenz entwickeln. 
Datum der Veröffentlichung: 25.03.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
Credits: istock/E+/Eva Katalin

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG