Symptome nach Coronainfektionen lassen sich zum Teil mit veränderten Immunreaktionen erklären
Wie Forscherinnen und Forscher der Uni Zürich und des dortigen Universitätsspitals herausfanden, ist ein Teil der angeborenen Immunabwehr verstärkt aktiv: das sogenannte Komplementsystem. Es fördert Entzündungen, zum Beispiel in Blutgefäßen. Das Wissenschaftsteam spürte zudem charakteristische Muster von Blutproteinen bei Long Covid auf. Die Erkenntnis soll dazu beitragen, die Krankheit besser zu diagnostizieren. Die Ergebnisse sind im Fachblatt Science publiziert. 
Datum der Veröffentlichung: 25.06.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
Credits: istockphoto/rudi_suardi

Forschung: Frauen unter 50 Jahren haben ­offenbar niedrigeren Langzeitzuckerwert 
Frauen unter 50 Jahren haben ­offenbar einen niedrigeren Langzeitzuckerwert (HbA1c). Britische Forschende verglichen den Wert von mehr als 100 000 Menschen. Bei Frauen unter 50 lag er] im Schnitt um 1,6 mmol/mol niedriger als bei gleichaltrigen Männern. Das hängt offenbar mit der Menstruation zusammen und ­könnte zur Folge haben, dass Diabetes bei jüngeren ­Frauen länger un­ent­deckt bleibt. Bei der Früherkennung sollte man ­daher nicht nur auf den HbA1c-Wert achten.
Datum der Veröffentlichung: 30.05.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
Credits: istock/vgajic

Die Europäische Union hat erstmals eine Therapie zugelassen, bei der molekulare Genscheren das Erbgut verändern
Die neuartige Behandlung soll Menschen zugutekommen, die an Beta-Thalassämie oder schwerer Sichelzellanämie leiden. Beide Krankheiten beruhen auf abnormalem Hämoglobin. Der rote Blutfarbstoff bindet Sauerstoff in den roten Blutkörperchen. Die neue Therapie führt dazu, dass ein Gen aktiv wird, nach dessen Bauplan intaktes Hämoglobin entsteht. Für die Medizin ist das ein Meilenstein. Erst vor gut zehn Jahren hat die Entwicklung dieser neuen Art von Therapie begonnen. Behandlungen gegen weitere Erkrankungen werden bereits entwickelt, etwa gegen bestimmte Formen von Krebs. 
Datum der Veröffentlichung: 28.05.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
Credits: iStockphoto/mrdoggs

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG