Kurze Pause: Im Grünen sinkt der Stresspegel
Keine Zeit – diese Ausrede gilt nicht mehr: Bereits 20 Minuten in der Natur genügen, um den Stress­hormonspiegel deutlich zu verringern. Das schreiben Forscher der Universität von Michigan im Fach­magazin Frontiers in Psychology. Am stärksten sank das Stresshormon Cortisol, wenn die Studienteil­nehmer 20 bis 30 Minuten sitzend oder gehend im Grünen verbrachten – bei ausgeschaltetem Handy.
09.09.2019, Bildnachweis: iStockphoto/Olga Sweet

Nachhaltig: Wiederverwendbare Trinkbecher
Eine Umfrage im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands zeigt: Die Deutschen wünschen sich weniger Einweg-Verpackungen. So fände etwa jeder zweite Befragte ein Verbot sogenannter "To go"-Verpackungen und ein Pfand­system gut. 70 Prozent sind für einen Preisnachlass für Kunden, die eigene Behälter mitbringen.
23.08.2019, Bildnachweis: istock / baramee2554

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG