Ungewöhnliche Maßnahme: Krumm sitzen für einen geraden Rücken
Am schlechten Beispiel lernen. Das ­schlagen Forscher aus den USA und den Niederlanden im Fachblatt Biofeedback vor. Um zu verstehen, was schlechte Haltung für den Körper bedeutet, solle man 30 Sekunden lang den Rücken krumm machen, während man vor dem Bildschirm sitzt. Um die Aufmerksamkeit für gute Haltung zu erhöhen und seinen Körper zu spüren, helfe es zusätzlich, die Positionen von krumm zu aufrecht abzuwechseln und den Empfindungen nachzuspüren.
27.04.2019, Bildnachweis: iStock/Endopack

Ausreichend Erholung ist wichtig bei grippalen Infekten
Bei einer Erkältung greifen viele Menschen zu Arzneimitteln aus der Apotheke, um die Beschwerden zu lindern. Doch sollten Betrof­fene sich nicht zu stark belasten, sonst bestehe die Gefahr, die Erkrankung zu verschleppen. ­Darauf weist das HNOnet-NRW hin, ein Zusammenschluss nieder­gelassener Hals-­Nasen-Ohren-Ärzte. Bei einem grippalen Infekt sei es wichtig, sich ausreichend zu erholen. Wer sich vom Arzt ein Attest geben lässt, sollte zu Hause bleiben, solange er krankgeschrieben ist.
04.03.2019, Bildnachweis: iStock/izusek

Forscher vermuten, dass Übergewicht das Immunsystem schwächen kann
Menschen mit starkem Übergewicht kämpfen länger mit einer Grippe als schlanke – und sie setzen auch länger krank machende Influenzaviren frei. Das berichten amerikanische Forscher im Fachmagazin Journal of Infectious Diseases. Die Wissenschaftler vermuten, dass Übergewicht, welches zu chronischen Entzündungsreaktionen im Körper führt, das Immunsystem schwächt. Knapp 1800 Menschen untersuchten die Forscher und zeigten: Bei grippekranken beleibten Erwachsenen war die Zeitspanne, in der Influenza-A-Viren freigesetzt wurden, um 42 Prozent länger als bei schlanken.
15.02.2019, Bildnachweis: iStock/Katarzyna Bialasiewicz

Tageslicht erweist sich nicht nur als gut fürs Gemüt, sondern auch als hilfreich gegen Mikroben
Sind Vorhänge zugezogen oder Jalousien heruntergelassen, verbreiten sich Mikroorganismen schneller, als wenn die Sonne in den Raum scheint. Die Verdunkelung könne das Risiko für verschiedene Krankheiten erhöhen, berichten Forscher im Fachblatt Microbiome. Denn Sonnenlicht kann das Bakterienwachstum eindämmen. Für ihre Untersuchung bestrahlten die Wissenschaftler Räume in Puppenhausgröße verschieden stark mit Licht. Nach 90 Tagen war die Bakterienmenge in den dunklen Mini-Zimmern fast doppelt so hoch wie in den lichtdurchfluteten.
13.02.2019, Bildnachweis: istock/© Svetlana Larina

Physiotherapie-Patienten müssen mitunter lange auf den Behandlungsbeginn warten
Jeder zweite Physiotherapie-Patient muss mehr als drei Wochen auf den Beginn seiner Behandlung warten. Bei Hausbesuchen von Physiotherapeuten sind es bei mehr als zwei Dritteln der Betroffenen sogar vier Wochen oder länger. Das ergab eine Umfrage des Verbands Physio-Deutschland unter Praxisinhabern. Eine Ursache ist der Fachkräftemangel.
06.02.2019, Bildnachweis: iStock/People Images

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG