Beistand kann das Leben von Kranken verlängern
Machen Sie gern alles mit sich selbst aus? Besser ist es, sich im Krankheitsfall Unterstützung zu holen – von Angehörigen oder Ärzten und anderen professionellen Helfern. Dies belegt eine Studie im Journal of Health Psychology mit mehr als 6000 Befragten. Die Untersuchung lief über 20 Jahre. Wer sich im Krankheitsfall nicht helfen ließ, hatte ein um elf Prozent höheres Risiko frühzeitig zu sterben.
16.07.2019, Bildnachweis: iStockphoto/Lighthaunter

Eine aktuelle Studie unterstreicht die Wichtigkeit von gutem Schlaf für die Gesundheit
Eine aktuelle Studie untermauert den gesundheitlichen Wert guten Schlafs. Bereits eine durchwachte Nacht erhöht das Schmerzempfinden, zeigten Forscher der Universität von Kalifornien in Berkeley (USA). Sie stellten auch veränderte Aktivitätsmuster im Gehirn der Testpersonen fest, die sie mit dem bildgebenden Verfahren fMRT untersuchten. Ihre Erkenntnisse haben sie im Journal of Neuroscience veröffentlicht.
04.07.2019, Bildnachweis: iStock/People Images/Yuri Arcurs

Ungewöhnliche Maßnahme: Krumm sitzen für einen geraden Rücken
Am schlechten Beispiel lernen. Das ­schlagen Forscher aus den USA und den Niederlanden im Fachblatt Biofeedback vor. Um zu verstehen, was schlechte Haltung für den Körper bedeutet, solle man 30 Sekunden lang den Rücken krumm machen, während man vor dem Bildschirm sitzt. Um die Aufmerksamkeit für gute Haltung zu erhöhen und seinen Körper zu spüren, helfe es zusätzlich, die Positionen von krumm zu aufrecht abzuwechseln und den Empfindungen nachzuspüren.
27.04.2019, Bildnachweis: iStock/Endopack

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG