Studie hat untersucht, wie lange transplantierte Zellen überleben
Die Transplantation von insulinproduzierenden Inselzellen kann bei Menschen mit Typ-1-Diabetes im Einzelfall infrage kommen, etwa wenn die Betroffenen immer wieder lebensbedrohlich unterzuckern. Eine kanadische Langzeitstudie hat untersucht, wie lange diese transplantierten Zellen überleben und ob die Patienten nach der Transplantation noch Insulin benötigen. Analysiert wurden Daten von 255 Patientinnen und Patienten, die sich zwischen 1999 und 2019 dem Eingriff unterzogen. Die Transplantate hielten durchschnittlich vier bis neun Jahre. Nach einem Jahr brauchten 61 Prozent der Patienten kein von außen zugeführtes Insulin, nach zehn Jahren waren es noch 20 Prozent.
Datum der Veröffentlichung: 20.01.2023
Autor: Wort & Bild Verlag
Bildnachweis: istock/ Metamorworks

Studien: Rauchstopp lohnt sich auch für alle, die bereits einen Herzinfarkt hatten
Ein Rauchstopp lohnt sich auch für alle, die bereits einen Herzinfarkt er­litten haben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung von 68 Studien mit insgesamt rund 80 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Menschen mit einer koronaren Herzerkrankung können demnach ihr Risiko, einen weiteren Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden und daran zu sterben, um rund ein Drittel verringern. Vorausgesetzt, sie hören auf zu rauchen. Zudem berichteten die Personen, denen es nach einem Herzinfarkt gelang, von den Zigaretten weg zu kommen, über eine etwas bessere Lebensqualität als Raucherinnen und Raucher.
Datum der Veröffentlichung: 16.01.2023
Autor: Wort & Bild Verlag
Bildnachweis: iStockphoto/Czarny_bez

Studie: Smartphone-App erkennt ­Anzeichen für Vorhofflimmern
Eine Smartphone-App erkennt ­Anzeichen für Vorhofflimmern des Herzens. Das zeigt eine Studie mit 67 000 Versicherten einer deutschen Krankenversicherung. Dabei wurden mithilfe von regelmäßigen Messungen nur durch eine App Verdachtsdiagnosen gestellt. Anhand eines tragbaren Messgerätes wurden diese Diagnosen überprüft. Das Verfahren erwies sich in der Studie als zuverlässiger als bisherige Diagnose­methoden mit EKG- und Pulsmessungen. Bevor das Herz-Screening nun im Praxis­alltag ankommt, sind noch weitere Studien notwendig.
Datum der Veröffentlichung: 10.01.2023
Autor: Wort & Bild Verlag
Bildnachweis: istock/Deagreez

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG