Langzeitstudie zu Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu erkranken und einem lange zurück liegenden Rauchstopp 
30 Jahre nach dem Rauchstopp ist das Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben, wohl nicht mehr höher als bei Personen, die nie geraucht haben. Das ergab eine große Langzeitstudie mit über 438 000 Erwachsenen in den USA. Auch das Risiko, an einer Krebs- oder Atemwegserkrankung zu sterben, sinkt drastisch. Doch selbst drei Jahrzehnte nach dem Rauchstopp erreicht es nicht ganz das viel niedrigere Niveau von Menschen, die nie geraucht haben. Die Vorteile des Aufhörens werden bislang unterschätzt, resümieren die Forscherinnen und Forscher ihre Studienergebnisse, die sie in der Fachzeitschrift JAMA Internal Medicine publiziert haben. 
Datum der Veröffentlichung: 21.05.2024
Autor: Wort & Bild Verlag 
Credits: istock/Sezeryadigar

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG