Ein Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Auftreten der Erkrankung ist bislang nicht bewiesen
Seit die Impfung gegen Rotaviren in Australien 2007 eingeführt wurde, kam es dort zu einem leichten Rückgang der Neu­erkrankungen an Typ-1-Diabetes. Das schreiben Forscher im renommierten Fachblatt JAMA Pediatrics. Ob tatsächlich ein Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Auftreten der Erkrankung besteht, ist aber nicht bewiesen. Der Impfplan in Deutschland sieht eine Rotaviren-Impfung für Säuglinge vor.
27.06.2019, Bildnachweis: iStock/Sonar512

Gut für Kinder: Frisches Obst
Obst für die Kleinen mit Zucker bestreuen, damit es besser schmeckt? Lieber nicht. Eine europäische Studie im Fachblatt Nutrients hat gezeigt: Kinder, die gezuckerte Früchte, Smoothies und Milchprodukte zu sich nahmen, neigten zwei Jahre später deutlich häufiger zu Übergewicht und Fettleibigkeit als die Vergleichsgruppe. Die Forscher empfehlen, Früchte und Milch­produkte gar nicht zu süßen, sondern lieber eine größere Geschmacksvielfalt anzubieten.
25.04.2019, Bildnachweis: iStock/FamVeld

Lachs ist reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren
Kinder mit Asthma hatten seltener entzündete Atemwege, wenn sie sich von Mittelmeerkost ernährten und zweimal pro Woche fettreichen Fisch wie beispielsweise Lachs verspeisten.
Dies legt eine Studie griechischer Forscher nahe, die im Journal of Human Nutrition and Dietetics veröffentlicht wurde.
27.03.2019, Bildnachweis: istock/Ivinst

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG